Klangbrunnen

BURREN FLOWERS I – 51x51cm – 20.1×20.1in – Acrylic on deep canvas by Holger Baehr – 2017

Worte aus Taizé:

Jesus sagte: Ich habe noch andere Schafe. Auch sie muß ich führen, und es wird nur eine Herde geben und einen Hirten.

Joh 10,11-18

Berlin.  Gedanken kommen von Angelika Zädow, Superintendentin in Potsdam, Siegfried Weber, dem stellvertretenden Dekan in Karlsruhe. Es läuten die Glocken der evangelischen Dorfkirche in Radeberg-Großerkmannsdorf. Es gibt Tipps zum Religionsunterricht, dieses Mal eine Ausführung über die Ordination ins Ehrenamt, eine Einspielung gibt es dieses Mal von den Organisten Michael Reichert (Maria, Hilfe der Christen Spandau und Evangelisches Johannesstift) und Ann-Helena Schlüter. Es gibt Impulse für Kinder von Redaktionsmitarbeiterin Juliane Heger. Es gibt eine Buchempfehlung vom Klotz-Verlag, eine Filmempfehlung kommt von Klassikradio. Jazziges kommt über Andreas Discher über das Jazznet Spandau und Organist im Evangelischen Johannesstift. Besonders sind die Orgelnoten der Stiftung Orgelklang.

Von Frank Bürger

Impulse aus dem und für den Religionsunterricht

Hier weitere Infos zu Himmelfahrt

Quelle: RPI

Ordination ins Ehrenamt

Pastorinnen und Pastoren im Ehrenamt sind ordinierte Theologen, die nach abgeschlossenem Studium und Vikariat nicht in den hauptamtlichen Pfarrdienst übernommen wurden. Durch die Ordination haben wir jedoch die gleichen geistlichen Rechte und Pflichten, wie unsere hauptberuflichen Amtsbrüder und -schwestern. Wir bekommen für unsere Arbeit kein Gehalt, sondern höchstens eine Aufwandsentschädigung. Manche von uns sind berufstätig, andere mit Pastorinnen oder Pastoren verheiratet, wieder andere arbeitslos.

Hier ein Artikel der Zeitung „Die Kirche“ über die diesjährigen Ordinationsgottesdienste

Aufgabenfelder:

– Sonntags- und Festgottesdienste

– Amtshandlungen, wie Trauungen, Beerdigungen, Taufen

– Abendmahl

– Konfirmandenunterricht

– Mitarbeit als beratendes Mitglied im Kirchenvorstand

– Mitarbeit in Ausschüssen der Gemeinde

– Religionsunterricht in Schulen

– Seelsorge und Beichte

– Teilnahme an Konventen und Fortbildungen

Artikel dazu im Newsletter des Evangelischen Kirchenkreises Spandau

Pfarrer im Ehrenamt in Spandau

Mit Zeitung und Bibel – Frank Bürger stellt sich vor

„Pfarrer im Ehrenamt“, seit dem 1. August 2021 darf ich mich so nennen. Was bedeutet das eigentlich?

Ich liebe meinen Job als Religionslehrer in der Spandauer Bernd-Ryke-Schule. Ich fühle mich wohl, dort in enger Kooperation mit der Spandauer Arbeitsstelle für Religionsunterricht unterrichten zu dürfen, wenige Meter von der Haustür entfernt.

Ehrenamtlich bin ich nun als Pfarrer tätig, mit all den Anforderungen und Pflichten. Dazu gehören das Feiern von Gottesdiensten, aber auch das Wahrnehmen von Kasualien und anderen gemeindlichen Aufgaben, in erster Linie in der Weihnachtskirchengemeinde als auch im Kirchenkreis Spandau.

Immer gestärkt durch meine Ehefrau Joanna und mit vielen Impulsen durch meine dreizehnjährige Tochter Anastasia und unserem schon erwachsenen Sohn Sebastian.

Als Bundestagspräsident Wolfgang Thierse einst anregte, in den Schulen sollten doch wieder mehr die Klassiker der Literatur gelesen werden, da erwähnte er neben den Werken Goethes ausdrücklich auch die Bibel. Um es anders zu sagen: Wer in der Bibel liest, versteht die Welt besser. Vom evangelischen Theologen Karl Barth (1886-1968) stammt das Wort: „Wir haben die Bibel und die Zeitung nötig. Die Zeitung gibt uns den täglichen Bericht darüber, was in der Menschheit vorgeht. Die Bibel lehrt uns, was diese Menschheit ist, die von Gott so geliebt wird.“ So haben beide, Bibel und Zeitung, mein Leben begleitet, ja geprägt.

Nach dem Zweiten Theologischen Examen nach dem Studium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg verließ ich meine Heimat Schwetzingen. Schwetzingen bedeutet für mich die Begegnung mit Bibel, zuerst in Schule, dann in der Jugendarbeit in der Gemeinde.

Angeregt zum Theologiestudium haben mich der Schwetzinger Pfarrer Manfred Dumont und Dekan Werner Schellenberg. Dumonts theologische Literatur steht noch heute in meinem Bücherschrank.

Prägend waren die Begegnungen mit dem ehemaligen Bischof und Ratsvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Huber. Ich durfte einige seiner Vorlesungen in Heidelberg erleben und es gab Begegnungen in der Landeskirche.

Theologische als auch journalistische Aufgaben durfte ich als Schriftleiter der Zeitschrift „Frohe Botschaft“ wahrnehmen.

Für deutsch-polnische Aktivitäten wurde ich mit der Europamedaille des Landes Brandenburg ausgezeichnet.

Nach vielen Stationen landete ich schließlich über die Schule in der Weihnachtskirchengemeinde. Nach der Ernennung zum Prädikanten folgte der Vorschlag zur Ordination ins Ehrenamt. Selten habe ich so wohltuende Gespräche erlebt wie mit der Kirchenleitung.

Dabei bin ich auch für die Unterstützung des badischen Prälaten Traugott Schächtele dankbar.

Vor allem im Gebet finde ich immer wieder Kraft für meine Aufgaben.

Hier mein persönlicher Assistent: Prof. Dr. Traugott Schächtele

Geboren 1957 in Wolfenweiler (Markgäflerland), verheiratet, fünf erwachsene Kinder. Nach Abitur und Zivildienst Theologiestudium in Freiburg, Tübingen, Basel und Heidelberg; nach dem Lehrvikariat in Karlsruhe-Wolfartsweier Pfarrvikariat in Rheinau-Freistett und Ettlingen; in Ettlingen (Luthergemeinde) dann von 1992 bis 1998 Gemeindepfarrer, danach bis 2007 hauptamtlicher Dekan im Kirchenbezirk Freiburg; im Anschluss daran Professor an der Evangelischen Hochschule in Freiburg (Systematik/Homiletik) sowie Landeskirchlicher Beauftragter für den Prädikantendienst.

Seit dem 1.8.2010 als Nachfolger von Ruth Horstmann-Speer Prälat für den Kirchenkreis Nordbaden.

Weitere Infos zu den Beziehungen der Weihnachtskirche nach Schwetzingen

Musikbeitrag für Klassikfreunde

Impuls aus Karlsruhe

Wachet und betet!

Hier zum Innehalten und Gebet Es läuten die Glocken der evangelischen Dorfkirche in Radeberg-Großerkmannsdorf.

Hier der Link zur Gemeinde

Buchempfehlung

Christoph Kolumbus im Emirat von Granada

Spuren oder Hinweise im 15. und 21. Jahrhundert

Autor: Michael Wienken

Ende des 15. Jahrhunderts erobert das Königspaar Isabel I. de Castilla und Fernando II. de Aragón sukzessive das Emirat von Granada zurück. In jenen Tagen erscheint dort auch der Seefahrer Christoph Kolumbus.

Dieses Werk zeichnet seine Spuren durch jenen Teil von Andalusien nach und sucht nach Hinweisen sowie Antworten auf die Frage, welche Bedeutung seine Stationen in den Orten des untergehenden Emirats von Granada für seine bevorstehende Ent­deckung Amerikas hatten.

Ferner zeichnet der Autor ein kritisches Bild der heutigen Zeit, in welchem es um die Wertschätzung des historischen Erbes von Christoph Kolumbus eben in jenen Städten des Emirats von Granada geht, die dieser damals besuchte.

Neben wichtigen Texten – Briefe, Erlasse, Verträge oder Auszüge aus Chroniken – der damaligen Zeit in deutscher und in „spanischer“ Sprache enthält dieses Buch eine große Anzahl aktueller Fotos, welche dem Leser einen Einblick in diese Thematik sowie in das ehemalige Emirat von Granada geben sollen.

ISBN: 978-3-948968-58-8

Format: Din A5 14,8 x 21 cm (Breite x Höhe)

Umfang: 328 Seiten, 80 farbige Abbildungen

Fester Einband mit Fadenheftung

Preis: 20,00 €

Weitere Infos und Kauf

Empfehlung für Kinder

Eine Empfehlung von Redaktionsmitarbeiterin Juliane Heger

#LeseChecker*in – einfach Spaß haben! #Eine Original-Marvel-Geschichte  #Aufgelockertes Layout erleichtert das Lesen #Mit SuperheldentestKamala Khans Superheldenname ist Ms Marvel und sie kämpft gegen das Böse!   Als Ms. Marvel einen Brief von Captain Marvel, ihrem Idol, erhält, verändert sich ihr Leben schlagartig: Sie wird in die berühmte Superheldenschule der Avengers eingeladen. Auf ihrem Stundenplan steht jetzt unter anderem Unterricht bei Thor und ein superwichtiger Wettkampf. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden Miles (Spider-Man) und Doreen (Squirrel Girl) bildet sie ein Team. Sie müssen sich ab jetzt gegen unfaire Mitschüler durchsetzen, alle Aufgaben bravourös meistern und lernen, dass man gemeinsam stärker ist als allein. Eine spannende Superheldengeschichte für alle Marvel-Fans und die, die es werden wollen! Band 2 der Avengers-Serie erscheint im Herbst 2022

Weitere Infos und Kauf

Filmtipp / Hörspieltipp

Danke Florian Schmidt und Team von Klassikradio für den Impuls.

Jazziges

Der Impuls kommt von Andreas Discher (Jazznet Spandau)

Orgelnoten

Auf Youtube immer wieder sehens- und hörenswert ist natürlich der Kanal von Martin Jetschke (alias Lingualpfeife). Wir sagen Dankeschön Ulrich Hacke von der Stiftung Orgelklang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s