Religionsunterricht (Klasse 5-6): Jesus heilt

Jan Luyken, Heilung des Aussätzigen, Illustration zum Markusevangelium

Jesus bemerkt vor sich eine Menschengruppe. Langsam geht er auf sie zu. Er sieht, wie jemand auf einer Trage zu einem Mann in der Mitte gebracht wird. Und der beugt sich zu dem Kranken und spricht mit ihm. Das muss dieser Jesus sein, kommt es ihm in den Sinn. Davon hatte er doch schon einmal gehört. Aufmerksam schaut er hin, wie Jesus den Kranken an seinen Schultern fasst und ihn aufrichtet. Er spürt richtig mit, wie das dem Kranken gut tut. Der hat keine Angst vor der Krankheit, denkt er sich, zu dem muss ich hin! Der muss mir helfen. Der wird mich nicht abweisen. Und er läuft auf die Gruppe zu.

„Unrein!“ ruft er laut und läuft doch weiter. Und er ruft weiter: „Jesus, du kannst mir helfen!“ Er sieht, wie Jesus die anderen hinter sich lässt und auf ihn zukommt. Da wird ihm ganz warm vor Freude. Als sie einander gegenüberstehen, sagt er ganz aufgeregt: „Jesus, wenn du willst, kannst du mir helfen!“ Und er kniet nieder, als wollte er sagen: So ernst ist es mir damit! Jesus weicht vor ihm nicht aus, wendet sich nicht ab, sondern schaut ihn an und legt ihm die Hand auf die Schultern. Und er sagt: „Du sollst zu den anderen dazugehören und nicht länger ausgestoßen sein. Du sollst wieder die Freundschaft mit den anderen erleben und genießen können! Und Gott ist dein Freund. Du sollst spüren, dass du wertvoll und wichtig bist! Und die anderen sollen das auch wissen. Du sollst rein sein!“ Jedes dieser Worte saugt Dan in sich auf wie ein Schwamm. Und er weiß, dass es so geschehen wird. „Dann werden die im Dorf keinen Bogen mehr um mich machen?“ fragt er zurück. „Nein“, sagt Jesus, „so wie ich mit dir rede, werden auch sie wieder bei dir sein. Du gehört zu ihnen dazu!“ Die unsichtbare Wand, die dich von den anderen getrennt hat, soll nicht mehr sein. Jetzt kommen auch die anderen näher, ohne Scheu vor ihm, und reden mit ihm. Es ist ihm, wie wenn seine Unreinheit, seine Krankheit von ihm abgefallen wäre. „Zeige dich den Priestern noch,“ sagt Jesus, „sie werden dir bestätigen, dass du rein bist!“ – „Ich freue mich so“, sagt Dan, „jetzt hat mein Leben noch einmal begonnen! Dass ich wieder zu den anderen gehöre, ist das größte Geschenk meines Lebens!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s