Religionsunterricht (Klasse 3-4): Mose am Schilfmeer

http://www.mythfolklore.net/lahaye/052/LaHaye1728Figures052ExodXIV23-28RedSeaPartedLeft.jpg

Dann endlich sagte der Pharao: Ja, geht endlich. Und so packte das ganze Volk seine Sachen und zog mit Mose aus Ägypten weg Gott ging mit ihnen und zeigte ihnen den Weg. Tagsüber war eine Wolkensäule und nachts eine Feuersäule vor ihnen. Das Volk wanderte und wanderte, bis sie an ein großes Meer kamen. Dort lagerten sie eine Weile. Der Pharao hatte nun keine Sklaven mehr, die für ihn arbeiteten, und als sich die Situation in Ägypten wieder beruhigt hatte, bereute er seine Entscheidung. Er wollte nun die Israeliten zurückholen. Also schickte er Soldaten los, um die Israeliten zu finden, und zurückzubringen. Diese Soldaten kamen bald in die Nähe der Israeliten. Die Israeliten waren verzweifelt. Was sollten sie nun tun? Sie konnten ja nicht einfach über das Meer laufen und zur Seite ausweichen hatte auch keinen Zweck, da kamen die Ägypter ja schnell hinterher. Gott rettete sein Volk auch in dieser Situation. Mose hob seinen Stab hoch und klopfte auf das Meer Da teilte sich das Wasser und das Volk konnte durch das trockene Meer ziehen. Als nun die Ägypter hinter den Israeliten her wollte, hob Mose seinen Stab noch einmal hoch. Da kam das Wasser zurück Deshalb konnten die Ägypter die Israeliten nicht weiter verfolgen. Froh und dankbar zog das Volk Israel weiter durch die Wüste So wurde das Volk Israel aus der Sklaverei befreit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s