Schlosskonzerte in Zerben

200116 Zerben

Am Sonntag, den 26. Januar um 16 Uhr wird dem Zerbener Schloss weiter Leben eingehaucht. Zum zweiten Mal gastiert der bekannte Magdeburger Opernsänger Johannes Wollrab wieder im historischen Schloss mit einer Kostbarkeit der romantischen Musik, der Winterreise von Franz Schubert.  Am Klavier nimmt auch wieder Kirchenmusiker Thorsten Fabrizi Platz.

Von Frank Bürger

Nach einer Lehre als Orgelbauer studierte Johannes Wollrab Gesang an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden. Noch während des Studiums musizierte er im Rundfunkchor Berlin mit dem Deutschen Sinfonieorchester und den Berliner Philharmonikern unter Kent Nagano und Sir Simon Rattle in Konzerten in Berlin, Salzburg und Tokio. Danach schloss er seine Ausbildung mit einem künstlerischen Aufbaustudium bei Ks. Andreas Schmidt ab. Besondere Anregungen für seine Karriere als Opernsänger holte er sich in Meisterkursen bei Ks. Evelyn Herlitzius und Ks. Olaf Bär. Zahlreiche Engagements und Gastspiele führten Johannes Wollrab an verschiedene deutschsprachige Bühnen, darunter die Oper Chemnitz, die Semperoper und die Staatsoperette Dresden, das Mittelsächsische Theater Freiberg-Döbeln, das Staatstheater Cottbus, die Theater Plauen-Zwickau, das Anhaltische Theater Dessau sowie das Theater Koblenz. Neben Auszeichnungen im Opernbereich – wie etwa dem Orpheus-Preis der Bad Hersfelder Opernfestspiele – war Johannes Wollrab Preisträger beim 22. Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerb in Hamburg. Sein künstlerisches Spektrum reicht vom Sakralgesang über Lied und Oper bis zur Operette. Mit den Partien Peter Besenbinder(»Hänsel und Gretel«) oder Herr Fluth(»Die lustigen Weiber von Windsor«) konnte er ebenso reüssieren wie als Papageno(»Die Zauberflöte«) oder als Figaro(»Il barbiere di Siviglia«). Der Eisenstein(»Fledermaus«) und der Marquis Aristide de Faublas (»Ball im Savoy«) gehören darüber hinaus zu seinen Paraderollen.

Neben seinen vielfältigen Theaterengagements widmet sich Johannes Wollrab immer wieder intensiv dem Lied- und Konzertgesang, u. a. mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Marc Minkowski und Christian Thielemann. Sein Repertoire umfasst Oratorien und Passionen von Bach, Händel und Telemann, chorsymphonische Werke von Haydn, Mendelssohn-Bartholdy, Fauré und Carl Orff sowie Lieder von Schubert, Schumann, Wolf und Busoni. Ausgewählte Werke der Neuen Musik sowie zeitgenössischer Komponisten runden sein Repertoire ab.

Die Winterreise op. 89, D 911 ist ein Liederzyklus, bestehend aus 24 Liedern für Singstimme und Klavier, den Franz Schubert im Herbst 1827, ein Jahr vor seinem Tod, komponierte. Hier ist auch die Reife Schubert in der Musik zu spüren. Lautmalerisch lässt er  tief in seine eigene Seele blicken.

Es moderiert Superintendentin Ute Mertens, die sich im vergangenen Jahr literarisch intensiv mit  Theodor Fontane auf Schloss Zerben auseinandergesetzt hat.

Das Konzert wird vom Förderverein Elbe-Parey präsentiert. 2016 wurde der Förderverein Elbe-Parey gegründet. Anlass war unter anderem der Bau von zwölf Windkraftanlagen an den Gemeindegrenzen. Seitdem flossen von Seiten des Unternehmens jährlich 32 000 Euro: zuerst an die Gemeinde, später in die Kasse des gegründeten Fördervereins. Und dieses Geld kommt regelmäßig den Vereinen zugute. Mitglieder sind unter anderem die Ortsbürgermeister der Einheitsgemeinde. So fördert er das Konzert am 26. Januar.

Das Konzert ist der Startschuss der „Zerbener Schlosskonzerte 2020“. In den kommenden Monaten wird es verschiedene Kammerkonzerte mit namhaften Musikern und unterschiedlichen Schwerpunkten geben. Natürlich werden dabei auch die Jubilare dieses Jahres bedacht, so zum Beispiel im März mit einem Konzertprogramm zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Aber auch der Ort Zerben als „Frauenort Sachsen – Anhalt“ und Elisabeth von Ardenne, geb. von Plotho und natürlich Effi Briest sind Schwerpunkte.

Plätze können unter: ute.mertens@kirchenkreis-elbe-flaeming oder 0151/ 41636815 reserviert werden. Für das erste Konzert geht die Reservierung auch über die Kontaktmöglichkeiten auf dem Plakat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s