Vorsitzender Gunter Ehrlich in der Kummerower Dorfkirche. Foto: Frank Bürger

Berlin. Am 7. August 2021 starten im Ehemaligen Joachimsthalsches Gymnasium Templin die Uckermärkischen Musikwochen. mit einem Programm zu dem Komponisten Josquin Desprez mit der Cappella Mariana und dem Ensemble Condé-sur-l’Escaut. Wir haben uns drei Höhepunkte aus dem Programm herausgepickt.

Von Frank Bürger

(mehr …)

Peter Amsler ist Mitglied der Bahá’í-Gemeinde Berlin

Berlin. Die Landesregierung Brandenburg unterstützt den Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt bei der Erstellung des interreligiösen Kalenders 2022. Für das Projekt stellen der Ministerpräsident, die Integrationsministerin, die Bildungsministerin sowie die Kulturministerin insgesamt rund 25.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Der Kalender informiert über verschiedene Religionen, ihre Besonderheiten sowie Traditionen und wirbt so für Toleranz zwischen den Glaubensrichtungen.

Von Frank Bürger

(mehr …)

PLOWED-FIELDS-20x20cm-8x8in-Acrylic-on-deep-canvas-by-Holger-Baehr-–-2020

Worte zum Tag (Taizé):

Jesus Christus ist der treue Zeuge, der Erstgeborene der Toten, der Herrscher über die Könige der Erde. Er liebt uns und hat uns von unseren Sünden erlöst.

Offb 1,1-8

Berlin.  Gedanken kommen wieder Pfarrer Siegfried Weber. Es läuten die Glocken der evangelischen Kapelle der Versöhnung in Berlin. Es gibt Tipps zum Religionsunterricht, eine Einspielung gibt es dieses Mal von der Kantorei des Johannesstifts Berlin, eine Empfehlung aus dem Kinder- und Jugendbereich kommt dieses Mal von Pfarrer Ralf Schwieger (Uckermark), es gibt eine Buchempfehlung es gibt Jazziges. Besonders sind die Orgelnoten der Stiftung Orgelklang.

Von Frank Bürger

(mehr …)

APPROACHING-IRELAND-50x50cm-19.6×19.6in-Acrylic-on-deep-canvas-by-Holger-Baehr

Worte zum Tag (Taizé):

Jesus sagte: Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.

Mt 5,1-12

Berlin.  Gedanken kommen wieder von Pfarrer Viktor Weber. Grüße von Spandau nach Baden sind eine besondere Note. Es läutet die Friedhofsglocke des evangelischen Friedhofs St. Marien in Strausberg (MOL)Es gibt Tipps zum Religionsunterricht, eine Einspielung gibt es dieses Mal wieder von dem Berliner Organisten Michael Reichert, eine Empfehlung aus dem Kinder- und Jugendbereich kommt dieses Mal von der Redaktion, es gibt eine BuchempfehlungImpulse aus dem Evangelischen Johannesstift, über die Evangelische Weihnachtskirchengemeinde und über das Projekt Mukkefuck. Es gibt Jazziges. Besonders sind die Orgelnoten der Stiftung Orgelklang.

Von Frank Bürger

(mehr …)

AEr

An der Orgel: Pascal Georges

Berlin. Am Wochenende gab es in der Spandauer Lutherkirche einen Orgelwettbewerb. Der Wettbewerb vom 5. bis 6. Juni 2021 richtete sich an ehren- und nebenamtliche Organist*innen der Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Schirmherr war Bischof Dr. Christian Stäblein. Ein Sonderpreis von 250,- € wurde vom Evangelischen
Johannesstift für die mustergültige Aufführung eines Stücks von Ernst Pepping vergeben. Stiftsvorsteherin Anne Hanhörster war bei der Preisverleihung mit dabei. Reimar Apel war hier der Gewinner.


Von Frank Bürger

(mehr …)

Pfarrer Helmut Kautz (Mitte) informiert über den Friedenstreck

Berlin. Pfarrer Helmut Kautz stellte am 5.6.2021 in Gömnigk/Brück das Jahresprogramm des Vereins Friedensglocken vor. Gleichzeitig wurde die frisch polierte Jerusalemglocke präsentiert und für Spenden geworben. Der Verein will 80 Jahre nach dem Kriegsende in Europa am 8. Mai 2025 mit einem Pferdetreck von Berlin nach Jerusalem reisen.

Von Frank Bürger

(mehr …)

risti, 1404.

Conrad von SoestDie Geburt Christi, 1404.

Als Jesus geboren wurde, glaubten viele Menschen, er sei der Retter, von dem der Prophet Jesaja bereits gesprochen hatte. So wird im Neuen Testament von Jesu Geburt erzählt:

Und der Engel sprach zu den Hirten:

„Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.“

Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.“

Später schreibt der Evangelist Johannes, sagt Jesus von sich

„Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Johannes 8,12)